• SZV

Auf ein Bier mit dem Co-Präsidium

Aktualisiert: Aug 3

Rahel Marthaler und Erwin Eitler wurden an der letzten Generalversammlung der SZV offiziell ins Co-Präsidium gewählt und haben bereits jetzt grosse Pläne für die Zukunft der Schweizerischen Zahntechniker-Vereinigung. Das Sekretariat der SZV hat die beiden interviewt, um mehr über die Personen hinter dem Namen zu erfahren.


Erwin Eitler und Rahel Marthaler. Das Co-Präsidium der SZV im Zentrum von Bern.

Hallo Rahel und Erwin! Ihr seid ja beide bereits seit längerer Zeit in der Dental-Branche tätig. Wie seid Ihr dazu gekommen und wie lange arbeitet Ihr schon in diesem Bereich?

Wir haben beide sehr Freude am Beruf und durch unsere Wissbegier können wir uns im Dentalbereich stetig weiterentwickeln. Mittlerweile sind wir bereits 10 Jahre in der Region Bern angestellt und freuen uns auf weitere Jahre in der Dentalbranche.



Seit der letzten Generalversammlung vom 07. Mai 2020 seid Ihr nun offiziell das Co-Präsidium der Schweizerischen Zahntechniker-Vereinigung. Was sind eure nächsten Pläne und Ziele, die Ihr umsetzen möchtet?

Wir möchten den Mitgliedern und den Zahntechnikern die Wichtigkeit und Vorteile der SZV aufzeigen und näherbringen. Sei es über unsere Webseite oder über Mund-zu-Mund-Propaganda. Uns ist auch wichtig, die Jüngeren anzusprechen, um die Zukunft der Dentalbranche sicherstellen zu können.

Es wird Zeit dem heutigen digitalen Standard zu entsprechen und Veränderungen im Bereich Soziale Medien und Events durchzusetzen, damit mehr Austausch untereinander stattfindet und die Zahntechniker-Vereinigung wieder zu einer Gemeinschaft finden kann. Diese Punkte sind in der Vergangenheit etwas in Vergessenheit geraten und wir versuchen nun noch mehr uns hier als Anlaufstelle zur Verfügung zu stellen.

Wir müssen zielstrebig in diese Richtung rudern, sind aber zuversichtlich, dass diese Ideen und Ziele umgesetzt werden können.



Das klingt nach viel spannender Arbeit! Was macht Ihr denn, um bei stressigen Situationen einen klaren Kopf zu bekommen?

Wir sind beide sehr naturnah und lieben es den Ausgleich in der freien Natur zu finden. Skifahren, Wandern oder einfach die frische Luft geniessen.

Rahel, was für Erfahrungen durftest du in deiner Beruflichen Karriere bereits erleben, wenn du nicht gerade Ideen und Pläne für die SZV umsetzt?

Ich bin Berufsbildnerin und habe 10 Jahre an der GIBB im Überbetrieblichen Kurs (ÜK) 3 mit- und ausgeholfen. Momentan bin ich in einem Labor tätig und verantwortlich für Allgemein-Prothetik, Schienentechnik und nebenbei auch für die Kro-Brü-Technik.

Was machst du ausserhalb deiner Arbeitszeiten, um dich zu erholen und neue Energie zu sammeln?

Ich liebe es zu gärtnern, zu fotografieren und zu wandern.



Erwin, welche berufliche Karriere hast du bereits hinter dir und welche betreibst du momentan?

Ursprünglich komme ich aus Österreich, habe aber meinen HFZ Abschluss für abnehmbare Prothetik im Jahr 2018 in der Schweiz abgeschlossen und bin nun in einem Labor verantwortlich für abnehmbare und bedingt abnehmbare Hybrid-Prothetik.

Was machst du ausserhalb deiner Arbeitszeiten, um dich zu erholen und neue Energie zu tanken?

Ich liebe es Rennvelo zu fahren und Aktivitäten in den Bergen zu machen.

Vielen Dank euch beiden für die vielen Infos! Der Vorstand sowie das Sekretariat der SZV freut sich auf die Zusammenarbeit und auf eine tolle Zukunft des Vereins.




56 Ansichten

Schweizerische Zahntechniker

Vereinigung SZV

Bahnhofstrasse 23

8956 Killwangen

CH-Schweiz

Öffnungszeiten

Wir stehen dir von Montag bis Freitag von 08:30 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:30 Uhr

unter 056 500 20 60 zur Verfügung. 

  • Facebook
  • Instagram

©2019 by Schweizerische Zahntechniker Vereinigung